Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Traueranzeige bei RuheInFrieden integriert in einer Trauerkarte

Juni 2013 – Traueranzeigen in lokalen Tageszeitungen informieren schon seit mehreren hundert Jahren über einen Todesfall. Weiter entfernt lebende Verwandte oder Freunde erreicht diese Anzeige jedoch nicht. Das Gedenkportal RuheInFrieden.de hat sich diesem Problem angenommen und bietet Trauernden die Möglichkeit, eine Anzeige für einen Verstorbenen zu schalten oder unter einer bestehenden Traueranzeige zu kondolieren.

Gemeinsam mit dem Online-Portal für Trauerdrucksachen, Memento, kann diese virtuelle Traueranzeige jetzt in eine Trauerkarte integriert werden. Die Kunden können ihre individuelle Trauerkarte online auswählen und mit dem gewünschten Trauerspruch versehen. Im gleichen Zug ist das Schalten einer Traueranzeige auf RuheInFrieden.de möglich. „Memento übernimmt die Erstellung der Anzeige und kümmert sich um die Details der Online-Schaltung, die vom Kunden lediglich mit einem Klick final bestätigt werden muss. Zeitliche und örtliche Barrieren gehören der Vergangenheit an.“ so Martin Schreib, Geschäftsführer von Memento.

Auf Wunsch wird die genaue Internetadresse zu der Anzeige direkt mit in die Karte gedruckt. Memento ermöglicht es seinen Kunden, anstatt einer Internetadresse auch einen sogenannten QR-Code in die Trauerkarte drucken zu lassen. Dieser wird mit einem Smartphone gescannt und zeigt direkt die Traueranzeige auf dem Bildschirm an.

Die Adressaten der Trauerkarte erhalten so die Gelegenheit, die Traueranzeige einzusehen und zu kondolieren. Statt einem Trauerspruch kann bei RuheInFrieden.de auch mit einem Trauerlied die Anteilnahme ausgedrückt werden. Häufig verbinden Menschen Lieder mit bestimmten Emotionen oder Erinnerungen an besondere Erlebnisse und Momente mit den Verstorbenen. Das Lied kann als Ausdruck der Trauer und der Emotionen unter die Traueranzeige gesetzt werden.

Pressekontakt: Sebastian Müller - (040) 209 311 967 - presse@ruheinfrieden.de

Zurück zur Übersicht